MSE Master of Science in Engineering

The Swiss engineering master's degree


Energy & Environment (EnEn)

Um nachhaltig gegen den Klimawandel angehen zu können, müssen die neuesten Technologien eingesetzt werden – nicht zuletzt in der Energiebranche. Der MSE Energy and Environment bildet Ingenieurinnen und Ingenieure aus, um dieser Herausforderung zu begegnen.

Berufsbild

Mit einem MSE in Energy and Environment steht Ihnen eine Vielzahl von Positionen in der Industrie und im öffentlichen Sektor sowie im Dienstleistungssektor offen. Sie bewerten Fragen der klassischen und nachhaltigen Energieerzeugung, -speicherung und -umwandlung sowie der Energieverteilung und Laststeuerung umfassend. Kompetent und fundiert berücksichtigen Sie dabei die effiziente Nutzung natürlicher Ressourcen und den Schutz der Umwelt. 

Profilinhalte

Der MSE Energy and Environment beinhaltet folgende Themengebiete:

  • Energieerzeugung
    • Erneuerbare Energien
    • Klassische Energietechnologien
    • Energieumwandlung
    • Energiespeicherung und -verteilung
    • Demand-Side Management
    • Prosumer- und Peer-to-Peer-Konzepte
  • Gestaltung, Betrieb, Steuerung und Optimierung von physikalischen, chemischen und Biomasse-basierten Prozessen
  • Mechanische, thermische und chemische Verfahrenstechnik
  • Zirkulärwirtschaft und Energierückgewinnung
  • Nachhaltige Behandlung von Luft, Wasser und Abfall

Kompetenzen

Mit Ihrem umfassenden, interdisziplinären Wissen in den Bereichen Energie-, Umwelt- und Verfahrenstechnik liefern Sie pragmatische Entscheidungsgrundlagen für Energie- und Umwelttechnologien und -systeme. Vor allem können Sie komplexe technische Prozesse fachübergreifend systematisch analysieren, beschreiben, modellieren und simulieren. Dadurch sind Sie in der Lage, effiziente und ressourcenschonende Systeme und Prozesse zu entwickeln und darüber hinaus anspruchsvolle Dienstleistungen zu erbringen. Ihre Kenntnisse ermöglichen es Ihnen, in interdisziplinären Teams zu arbeiten, grössere Projekte zu leiten und Managementaufgaben in der Energie-, Prozess- und Umwelttechnik zu übernehmen. 

Einstiegsqualifikationen und Aufnahmeverfahren

Für die Anmeldung zu diesem Profil sind spezifische Fähigkeiten erforderlich. Studierende mit einem überdurchschnittlich guten Abschluss in einem der folgenden Bachelorstudiengänge erfüllen in der Regel diese Zugangsvoraussetzungen.

  • BSc in Energie und Umwelt
  • BSc in Erneuerbare Energien und Umwelt
  • BSc in Elektrotechnik
  • BSc in Elektronik
  • BSc in Maschinenbau
  • BSc in Automobiltechnik
  • BSc in Material- und Verfahrenstechnik
  • BSc in Systems Engineering (Ausnahme BSc in Systems Engineering FHNW)

Die Beurteilung der Einstiegsqualifikationen ist Teil des Einschreibungsprozesses der jeweiligen Schule. Studierende, die keinen der oben genannten Bachelorabschlüsse haben, werden von der jeweiligen Fachhochschule individuell auf ihre Eignung geprüft.

Empfohlene Theoriemodule

Die Theoriemodule umfassen 30 von 90 ECTS. Die Module werden von Professorinnen und Professoren aus der ganzen Schweiz an unterschiedlichen Durchführungsorten unterrichtet. Sie werden diese Module gemeinsam mit anderen MSE-Studierenden absolvieren. Hier finden Sie die empfohlenen Theoriemodule für das MSE-Profil Energy and Environment (EnEn). 

Differenzierung zum Bachelor of Science

Als Absolventinnen und Absolventen des MSE Energy and Environment sind Sie durch Ihr fundiertes Fachwissen in der Lage, angewandte Forschung und Entwicklung an der Spitze des jeweiligen Fachgebiets zu betreiben und zu leiten. Sie erarbeiten sich vertiefte Fachkenntnisse im breiten Themenbereich Energie und Umwelt. Diese erweiterte Kompetenz ermöglicht Ihnen, multidisziplinäre Techniken in komplexe Energieprozesse und -systeme zu integrieren. Das Masterstudium ist zudem stark darauf ausgelegt, Ihre Sensibilität für Umweltschutz und die Umsetzung nachhaltiger Prozesse zu fördern.

Entdecken Sie mehr

Unten sehen Sie die Fachhochschulen (FH), welche das Profil Energy and Environment (EnEn) anbieten. Entdecken Sie mehr über das Studium an den einzelnen FHs.

Sprachen im Studium

Vertiefungsstudium in Deutsch oder Französisch (Biel) oder in Deutsch (Burgdorf), zentrale Vorlesungen in Englisch, Deutsch oder Französisch 

Fokus

  • Auslegung und Charakterisierung von elektrochemischen Energiespeichern und Brennstoffzellen
  • Labor für Photovoltaiksysteme in Burgdorf
  • Prosumer-Lab-Prüfstand in Biel
  • Fahrzeugmechanik und -sicherheit
  • Elektrifizierung von Nischenfahrzeugen

Hier geht es zum Profil an der BFH

Sprachen im Studium

Hauptsächlich Englisch, wenige Module in Deutsch

Fokus

Die Masterabsolventen in Energy and Environment verfügen über vertiefte Kompetenzen in Energie-, Umwelt- und Verfahrenstechnik und sind in der Lage, komplexe technische Prozesse systematisch zu analysieren, zu modellieren und zu optimieren.

Hier geht es zum Profil an der FHNW

Sprachen im Studium

Deutsch oder Englisch 

Fokus

  • Elektrische Energietechnik: Smart Grid, Hochspannungstechnik, Photovoltaik, Batterien
  • Thermische Energietechnik: Solarthermie, Erneuerbare Energiequellen, Power to Gas, Wärmepumpen
  • Umwelttechnik: Luft, Geruch, Wasser und Abwasser, Wasserstofftechnologie 

Hier geht es zum Profil an der FHO-HSR

Hier geht es zum Profil an der FHO-NTB

Sprachen im Studium

Französisch

Angebot

  • Der Schwerpunkt "Energy and Environement" (TE, Energie und Umwelt ab 2021 an der HES-SO MSE) bildet Entwickler, Konstrukteure und Betreiber innovativer Systeme aus, um auf die energietechnischen Herausforderungen unserer Gesellschaft zu reagieren.
  • Die Absolventinnen und Absolventen entwickeln wissenschaftliche Kompetenzen in Energiesystemen unter dem Gesichtspunkt der nachhaltigen Entwicklung, der Energieeinsparung, der Energiespeicherung und der rationellen Energienutzung, wobei sie die Energieeffizienz, die Qualität und die Sicherheit der Anlagen garantieren.

Hier geht es zum Angebot der HES-SO

Sprachen im Studium

Deutsch und Englisch

Fokus

  • Fokus auf Energie- und Verfahrenstechnik sowie Umwelttechnik. 
  • Konzeption, Modellierung, Realisierung und Betrieb von komplexen Systemen und effizienten Prozessen zur Umwandlung, Speicherung, Bereitstellung und Nutzung von Energie.
  • Analyse, Planung, Entwicklung und Inbetriebnahme von technischen Lösungen zur Minimierung von Umweltauswirkungen von Abgas, Abwasser und Abfall.

Hier geht es zum Profil an der HSLU

Sprachen im Studium

Englisch

Fokus

  • To build competences in energy and environmental engineering
  • To be engaged in the energy change with focus on renewable energy
  • To gain in-depth knowledge about thermo-fluid dynamics, heat and mass transfer
  • To form and sharpen modeling and simulation capabilities

Hier geht es zum Profil an der SUPSI

Die Kurzbeschreibung folgt bald…

Hier geht es zum Profil an der ZHAW