MSE Master of Science in Engineering

The Swiss engineering master's degree


Mechanical Engineering (ME)

Die Schweiz ist ein Spitzenstandort der internationalen Maschinenindustrie. Mit der Masterausbildung in Mechanical Engineering sind Sie in einem der wichtigsten Entwicklungs- und Produktionszweige überhaupt gefragt.

Berufsbild

Das Mechanical Engineering umfasst alle Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Entwicklung, Herstellung, Nutzung und Optimierung von Maschinen, Materialien, Anlagen und Produkten im industriellen, wissenschaftlichen und regulatorischen Umfeld.
Mit dem MSE in Mechanical Engineering eröffnen sich Ihnen leitende Positionen mit Führungsverantwortung in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie Produktion. Dies kann sowohl in Produktions- und Ingenieurbüros als auch im öffentlichen Bereich sein.
Ihre Position ist essenziell, um den Unternehmens- oder Projekterfolg unter Berücksichtigung ökologischer, wirtschaftlicher und sozialer Belange zu gewährleisten.

Profilinhalte

Das Studienprofil Mechanical Engineering umfasst die folgenden Inhalte:

  • Konzeption, Konstruktion, Auslegung, Modellierung, Erprobung, Messung, Validierung und Optimierung von Komponenten, Modulen oder ganzen Systemen
  • Entwicklungsmethoden und Produktionstechnologie 
  • Energieeffizienz sowie ökologische und soziale Nachhaltigkeit
  • Produktlebenszyklus
  • Materialwissen

Kompetenzen

Im MSE Mechanical Engineering erarbeiten Sie sich Fachkompetenzen für die Konzeption, Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen sowie zu den notwendigen Materialien und Produktionsmitteln. Der Schwerpunkt liegt auf mechanischen und mechatronischen Systemen einschliesslich Steuerung und Automatisierung. Darüber hinaus erwerben Sie vertiefte Kompetenzen für Simulation, Analyse, Optimierung und Verifikation. Komplexen Problemen begegnen Sie mit ausgeprägter Methodenkompetenz. 

Einstiegsqualifikationen und Aufnahmeverfahren

Für die Anmeldung zu diesem Profil sind spezifische Fähigkeiten erforderlich. Studierende mit einem überdurchschnittlich guten Abschluss in einem der folgenden Bachelorstudiengänge erfüllen in der Regel diese Zugangsvoraussetzungen.

  • BSc in Maschinentechnik und Maschinenbau
  • BSc in Mikrotechnik
  • BSc in Automobiltechnik
  • BSc in Industrieller Konstruktionstechnik
  • BSc in Material- und Verfahrenstechnik
  • BSc in Systemtechnik

Die Beurteilung der Einstiegsqualifikationen ist Teil des Einschreibungsprozesses der jeweiligen Schule. Studierende, die keinen der oben genannten Bachelorabschlüsse haben, werden von der jeweiligen Fachhochschule individuell auf ihre Eignung geprüft.

Empfohlene Theoriemodule

Die Theoriemodule umfassen 30 von 90 ECTS. Die Module werden von Professorinnen und Professoren aus der ganzen Schweiz an unterschiedlichen Durchführungsorten unterrichtet. Sie werden diese Module gemeinsam mit anderen MSE-Studierenden absolvieren. Hier finden Sie die empfohlenen Theoriemodule für das MSE-Profil Mechanical Engineering (ME). 

Differenzierung zum Bachelor of Science

Im Vergleich zu den Absolventinnen und Absolventen eines Bachelor-Studiengangs sind Sie mit einem MSE in Maschinenbau nicht nur in der Lage, Komponenten, Teile und Eigenschaften eines Produktes oder Prozesses zu entwickeln, sondern entwerfen unter Berücksichtigung der gestalterischen und funktionalen Anforderungen  zudem komplette Produkte und Systeme. Sie führen komplexe Projekte in einem Industrie- und Forschungsumfeld durch, wenden ein breiteres Spektrum an Ingenieurwissen- und -fähigkeiten an und übernehmen aufgrund fundierter Analyse- und Abstraktionsfähigkeiten Führungsaufgaben.

Entdecken Sie mehr

Unten sehen Sie die Fachhochschulen (FH), welche das Profil Mechanical Engineering (ME) anbieten. Entdecken Sie mehr über das Studium an den einzelnen FHs.

Sprachen im Studium

Vertiefungsstudium in Deutsch oder Französisch (Biel) oder in Deutsch (Burgdorf), zentrale Vorlesungen in Englisch, Deutsch oder Französisch

Fokus

  • Optimierung von Maschinen, insbes. komplexer Werkzeugmaschinen und Fertigungsprozessen
  • Umsetzung von Industrie 4.0, z. B. durch Vernetzung und den Einsatz von «Smarten» Sensoren
  • Technologien zur Batteriezellfertigung

Hier geht es zum Profil an der BFH

Sprachen im Studium

Theoriemodule: Englisch
Fachliche Vertiefung: Deutsch und Englisch

Fokus

Das MSE Profil Mechanical Engineering umfasst an der Hochschule für Technik FHNW 
das Lehr- und Forschungsumfeld der drei beteiligten Institute:

  • Institut für Kunststofftechnik
  • Institut für Produkt- und Produktionsengineering 
  • Institut für Nanotechnische Kunststoffanwendungen 

Hier geht es zum Profil an der FHNW

Sprachen im Studium

Module in Englisch; Vertiefung in Englisch oder Deutsch

Fokus

  • Produktdesign und –auslegung 
  • Kunststofftechnik, Metallbearbeitung, Verbindungstechnik
  • Digitalisierung, Industrie 4.0
  • Mechanik u. Dynamik von Systemen, Modellierung u. Simulation von Materialverhalten
  • Robotik, Automatisierung

Hier geht es zum Profil an der FHO-HSR

Hier geht es zum Profil an der FHO-NTB

Sprachen im Studium

Französisch

Angebot

Mechanical Engineering ist derzeit im Studiengang InT (Industrial Technologies) enthalten und wird ab 2021 an der HES-SO MSE eröffnet.

Hier geht es zum Angebot der HES-SO

Sprachen im Studium

Deutsch und Englisch

Fokus

  • Kompetenzen zur Entwicklung, Herstellung, Verwendung und Optimierung von Maschinen, Materialien und Produkten.
  • Identifikation und Analyse von Problemen, Entwicklung von technischen Lösungen und Umsetzung in marktfähige Produkte.
  • Erstellung und Beurteilung komplexer Konstruktionen mit modernsten CAx-Technologien unter Berücksichtigung geltender Gesetze, Richtlinien und Normen.

Hier geht es zum Profil an der HSLU

Sprachen im Studium

Englisch oder Mix Italienisch und Englisch

Fokus

  • Mechanics of structures: modeling, test and simulation
  • Materials Technology: Selection and Design
  • Production Technologies and Systems
  • Industrial technologies and systems for additive manufacturing and 3D printing
  • Manufacturing processes

Hier geht es zum Profil an der SUPSI

Sprachen im Studium

Englisch und Deutsch 

Fokus

  • Experimentelle Validierung und numerische Optimierung
  • Komplexe Werkstoffeigenschaften (Plastizität, Viskoelastizität, Kriechen und Schädigung)
  • Nachhaltige Fertigungsprozesse inklusive Additiver Fertigung
  • Erneuerbare Energiekonzepte und Energieeffizienz

Hier geht es zum Profil an der ZHAW