MSE Master of Science in Engineering

The Swiss engineering master's degree


Photonics (Pho)

Lidar-Systeme revolutionieren die Mobilität der Zukunft, NIR-Messtechnik optimiert die Agrar- und Lebensmittelbranche, Mikroskopie und Spektroskopie bilden die Basis moderner medizinischer Diagnostik, Laser bearbeiten hocheffizient jedes nur erdenkliche Material, Glasfasertechnologie bildet die Basis moderner Datenkommunikation und vieler Laserbearbeitungsmaschinen. Industrie 4.0 und IoT oder auch der Quantencomputer basieren auf photonischen Technologien. Die Zukunft gehört der Photonik. 
Sei Teil dieser Zukunft mit einem MSE Masterabschluss in Photonik.

Berufsbild

Die Photonik ermöglicht zahlreiche Applikationen und ist damit «Enabler» bedeutender Querschnittstechnologien, wie z. B. der Bildverarbeitung und Messtechnik, der Medizintechnik und Life Sciences, der additiven und subtraktiven Fertigung, Kommunikation, Sensorik. Grundlage all dieser Technologien ist die Erzeugung, Steuerung, Detektion und Interaktion von Licht.
Absolventen des Profils Photonik kennen und verstehen photonische Schlüsselkomponenten, lichtbasierte Prozesse und Messmethoden. Sie nutzen und kombinieren sie für neuartige Anwendungen, wissen, wie man photonische Systeme entwirft und wie sie mit elektrischen und mechanischen Systemen kombiniert werden. Photonik-Ingenieure forschen an neuartigen Technologien und implementieren diese in Applikationen. Darüber hinaus sind Absolventen mit einem Master-Abschluss in Photonik interdisziplinäre Allrounder. Sie sind prädestiniert für leitende Positionen mit Managementverantwortung in den Bereichen Forschung und Entwicklung, intelligente Fertigung, industrielle Prozess- und Qualitätskontrolle sowie Automatisierung und digitale Fabriken (Industrie 4.0).

Profilinhalte

Im MSE Photonics erarbeiten Sie sich ein grundlegendes Verständnis in folgenden Themengebieten:

  • Moderne laserbasierte Präzisionsfertigung
    • Grundlagen und Anwendungen der Laser-Material-Wechselwirkung
    • Optik, Bildgebung und Strahlführung bei industriellen Fertigungsprozessen
    • Laserschweissen, -schneiden, -bohren, -markieren, -sintern
    • 3D-Additiv-/Subtraktivverfahren
  • Optische Messtechnik und Bildverarbeitung 
    • Bildgebende Systeme: Mikroskopie, visionbasierte Systeme zur Qualitätsprüfung, biomedizinische Bildgebung 
    • Spektroskopie für den hochsensitiven Nachweis von chemischen Verbindungen für die Umwelt- und Prozessüberwachung sowie für die Farbmetrik.
    • Interferometrie für die dimensionale Messtechnik oder die optische Kohärenztomographie 
  • Optoelektronik und Elektrooptik 
    • Lichtquellen: Laser, LEDs, OLEDs, thermische Strahler, Displays
    • Detektoren 
    • Elektrooptische Modulatoren
  • Design und Modellierung photonischer Systeme
    • Simulation: Raytracing, Wellenoptik-Simulation, Dünnfilm-Design, CAD- und FEM-Simulation
    • Prototypenherstellung, testen, messen, validieren und optimieren photonischer Komponenten, Module oder Systeme
    • Faser-Optik, integrierte Optik und optische Mikrosysteme
  • Mikro-Technologien
    • Lithographie-Prozesse in Kombination mit Ätztechnologien
    • Replikationsverfahren
    • Dünnschichttechnologie
    • Photonisches Packaging  

Kompetenzen

Mit dem MSE Studium im Profil Photonics erwerben Sie ein grundlegendes Verständnis für die physikalischen Prinzipien und Prozesse der Photonik. Sie sind Profi für die Verwendung von Licht und Lasern in unterschiedlichsten Anwendungsfeldern von der Beleuchtungstechnik über die Fertigungstechnik, von der Messtechnik bis hin zur Medizinaltechnik und können photonische Sensorsysteme für die Automatisierung und Produktion entwerfen und umsetzen. Sie besitzen die Fähigkeit, multidisziplinäre Systeme mit photonischen Elementen numerisch zu simulieren und lichtbasierte Technologien mit mechanischen, mikromechanischen und elektrooptischen Systemen zu verbinden.
Photonik-Ingenieure sind in der Lage, komplexe Probleme mit geeigneten Methoden zu lösen. Sie können sich schnell einen Überblick über den aktuellen Stand der Technik verschaffen, vorhandene wissenschaftliche Ansätze beurteilen und diese entsprechend anwenden. Photonik-Ingenieure können die Machbarkeit und den Marktnutzen neuartiger Photonik-Systeme beurteilen. Sie sind prädestiniert zur Leitung multidisziplinärer Projektteams und können interdisziplinär mit anderen Bereichen wie Maschinenbau, Elektrotechnik, Medizin- und Biotechnik, Informatik oder Datenwissenschaften kommunizieren, zusammenarbeiten und interagieren.

Einstiegsqualifikationen und Aufnahmeverfahren

Für die Anmeldung zu diesem Profil sind spezifische Fähigkeiten erforderlich. Studierende mit einem überdurchschnittlich guten Abschluss in einem der folgenden Bachelorstudiengänge erfüllen in der Regel diese Zugangsvoraussetzungen.

  • BSc in Elektrotechnik
  • BSc in Maschinentechnik und Maschinenbau
  • BSc in Mikrotechnik
  • BSc in Material-und Verfahrenstechnik
  • BSc in Systemtechnik
  • BSc in Photonics

Die Beurteilung der Einstiegsqualifikationen ist Teil des Einschreibungsprozesses der jeweiligen Schule. Studierende, die keinen der oben genannten Bachelorabschlüsse haben, werden von der jeweiligen Fachhochschule individuell auf ihre Eignung geprüft.

Empfohlene Theoriemodule

Die Theoriemodule umfassen 30 von 90 ECTS. Die Module werden von Professorinnen und Professoren aus der ganzen Schweiz an unterschiedlichen Durchführungsorten unterrichtet. Sie werden diese Module gemeinsam mit anderen MSE-Studierenden absolvieren. Hier finden Sie die empfohlenen Theoriemodule für das MSE-Profil Photonics (Pho). 

Differenzierung zum Bachelor of Science

Das MSE Masterstudium bietet einen wissenschaftlichen Ansatz, mit dem Sie umfassendes Wissen in Ihrem Fachgebiet entwickeln und neue Lösungen entwerfen können. Dabei konzentriert sich die Masterausbildung auf ausgeprägte Profilthemen der verschiedenen Fachhochschulen und profitiert von den fachübergreifenden Grundkenntnissen aus der Bachelor-Ausbildung. Auf diese Weise haben Sie alle Voraussetzungen, um Projekte im industriellen Umfeld zu leiten und Fragestellungen zu aktuellen Forschungsthemen zu bearbeiten.

Entdecken Sie mehr

Unten sehen Sie die Fachhochschulen (FH), welche das Profil Photonics (Pho) anbieten. Entdecken Sie mehr über das Studium an den einzelnen FHs.

Sprachen im Studium

Vertiefungsstudium in Deutsch oder Französisch (Biel) oder Deutsch (Burgdorf), zentrale Vorlesungen in Englisch, Deutsch oder Französisch

Fokus

  • Mikro-Materialbearbeitung mit ultrakurzen Laserpulsen
  • Veränderung der Eigenschaften von Randschichten durch Wärme- oder Laserbehandlung
  • Werkstoff- und Oberflächenanalyse

Hier geht es zum Profil an der BFH

Study language

German and English

Main focus

  • knowledge of optical and optoelectronic components and light-based processes and measurement methods
  • numerical simulation and programming
  • the physical principles of lasers and their application in industrial processes

Link to profile at FHGR

Sprachen im Studium

Englisch

Fokus

Absolventen des MSE Profils Photonics sind interdisziplinäre Allrounder. Sie kennen und verstehen Technologien und Werkzeuge der Photonik, deren Prozesse und deren Analyse. 

  • Lasersysteme und Laser-Anwendungen 
  • Optical Engineering und Messtechnik 
  • Dünnschichttechnologie 

Typische Einsatzgebiete sind Medizintechnik, Biotechnologie, Additive und Subtraktive Fertigung, Telekommunikation, Sensorik sowie erneuerbare Energien.

Hier geht es zum Profil an der FHNW

Sprachen im Studium

Deutsch und Englisch

Fokus

  • Fokus auf optische und optoelektronische Komponenten sowie lichtbasierte Prozesse und Messmethoden und ihre Kombination für spezielle Anwendungen.
  • Entwicklung photonischer Systeme und ihre Anbindung an elektrische und mechanische Systeme.
  • Physikalische Prinzipien von Lasern und ihre Anwendung in industriellen Prozessen.

Hier geht es zum Profil an der HSLU

Sprachen im Studium

nur English oder Mix aus Englisch und Deutsch

Fokus

  • Vielfältiges Angebot an Industrieprojekten für Vertiefungsprojekte
  • Optische Messtechnik und Machine Vision (incl. Machine Learning)
  • Fasersensorik und integrierte Optik: Design, Herstellung, Charakterisierung
  • Laserbasierte Fertigung: Selektives Laser Ätzen (SLE) und Laserpolieren
  • Optische Dünnschichttechnologie in Zusammenarbeit mit Rhysearch

Hier geht es zum Profil an der OST

Sprachen im Studium

Englisch

Fokus

  • Key enabling technology in: medical technologies, biotechnology, sensing, metrology, light generation, additive-subtractive processes.
  • Professional skills: understanding physical principles and processes in photonics, laser-light application, optical systems design and development, numerical simulation.

Hier geht es zum Profil an der SUPSI

Sprachen im Studium

Englisch

Fokus

  • Die Photonik ist eine interdisziplinäre Enabler-Technologie für Bildverarbeitung, Displays, Messtechnik, Medizintechnik, additive und subtraktive Fertigung, Kommunikation und Sensorik
  • Lernen Sie den Entwurf von optoelektronischen Bauteilen (Laser, LED, organische LED, Detektoren, elektrooptische Modulatoren) und photonischen Systemen 

Hier geht es zum Profil an der ZHAW